TipTeam - der erste Schritt
in die Praxis der professionellen
Nagelmodellage
Markt Ziele & Erfolge Aufgaben Einsatzgebiete

 

Einsatzmöglichkeiten für
Vollblut-Nageldesigner

So manche glückliche Nagelmodellistin arbeitet am liebsten am heimischen Küchentisch oder im "Keller-Studio" neben dem Hobbyraum. Für Profis in der Nagelkosmetik stehen aber auch viele andere Beschäftigungsmöglichkeiten offen ...

Wer die gewerberechtlichen und steuerrechtlichen Auflagen einhält, kann als Nageldesigner/in auch unter den Bedingungen am Küchentisch eine befriedigende und zugleich lukrative Beschäftigung finden. Die Arbeitsmöglichkeiten für professionelle Nagelspezialisten sind aber weitaus vielfältiger und halten reizvolle Aufgaben für beinahe jeden Anspruch bereit:

  

Freiberufliche Kooperationen

Wer neu in ein Gewerbe einsteigt sollte sein Risiko so klein wie möglich halten und Situationen suchen, in denen er durch "abgucken" lernen kann ...

In diesem Sinne bieten sich interessante Kooperationsmöglichkeiten mit kleinen Kosmetiksalons und mit Friseuren an, wo die frisch gebackene Nageldesignerin stundenweise arbeiten kann. Das kann freiberuflich, auf Honorarbasis und/oder Provision erfolgen, aber auch im Rahmen eines Minijobs.

Die Entwicklung des Marktes kommt Ihnen in diesem Falle entgegen, denn immer mehr Kosmetik- und Friseursalons haben die Nagelkosmetik für sich entdeckt und bieten entsprechende Dienstleistungen entweder schon an oder planen das für die nächste Zukunft. Es lohnt sich also durchaus, verschiedene Unternehmen aus eigener Initiative heraus anzusprechen, auch wenn diese im Augenblick noch keine Dienstleistungen in der Nagelkosmetik anbieten.

Die Terminplanung und die Ablauforganisation, mit Empfang, Wartezeit und Bezahlung, wird meistens von dem jeweiligen Institut übernommen. So bieten sich in solchen Kooperationen viele Möglichkeiten, um einerseits von der etablierten Organisation des jeweiligen Institutes zu profitieren und andererseits verschiedene

Organisationskonzepte risikolos kennen zu lernen.

Mobile Dienstleistungen

Eine weitere verbreitete Methode, um mit geringstem Risiko in das gewerbliche Nageldesign einzusteigen, sind mobile Services ...

Die Nachteile gegenüber der ersten Variante liegen dabei auf der Hand: Werbung, Terminplanung und Organisation liegen in der eigenen Verantwortung der Nageldesignerin. In Zeiten hoher Benzinpreise ist das Risiko deshalb deutlich höher einzuschätzen. 

Ein für einen Anfänger nicht zu unterschätzenden Vorteil ergibt sich bei dieser Methode jedoch auch: Oft kennen sich die  Kunden gegenseitig nicht. Ein unzufriedener Kunde hat deshalb nur einen geringen Einfluss auf die weitere Entwicklung des Gewerbes.

Mobile Serviceangebote im Nageldesign entwickeln sich besonders lukrativ, wenn die Nageldesignerin mehrere Kundinnen in größeren Institutionen, wie beispielsweise Krankenhäusern oder Seniorenheimen, gewinnen kann. Das Personal in diesen Institutionen ist oft ein zuverlässiger (und kostengünstiger!)

Werbeträger für Anschlussaufträge.

Feste Anstellung

In größeren Kosmetiksalons und Nagelstudios finden routinierte Nageldesigner/innen regelmäßig auch eine Festanstellung mit Teilzeit- oder Vollzeitvertrag ...

Wegen des großen Personalrisikos mit Lohnnebenkosten, Kündigungsschutz, Kranken- und Urlaubsgeld sind die Unternehmen dieser Größe mit Festanstellungen aber eher zurückhaltend. Auch ist die Qualität der Ausbildung, die neue Mitarbeiter mitbringen, oft fragwürdig. Deshalb geht der Weg zu einer Festanstellung meistens über ein Praktikum, in dem der Bewerber beweisen kann, welche Fähigkeiten er mitbringt. 

Auch aus anderen Gründen empfiehlt es sich, ein Praktikum zu machen:
Sie bekommen ohne eigenen Werbeaufwand Kunden, treffen vielleicht sogar erfahrene Kollegen, mit denen Sie sich austauschen können, und Sie erhalten zugleich die Möglichkeit, die organisatorische Realität in einem Studio zu studieren.

Praktika dieser Art werden übrigens regelmäßig auch vom Arbeitsamt und von den Sozialämtern gefördert, wenn die individuellen Bedingungen des Bewerbers dieses zulassen. Erkundigen Sie sich rechtzeitig vor der Vertrags-

unterzeichnung (!) bei der für Sie zuständigen Agentur für Arbeit!

Das eigene Nagelstudio

Nicht zuletzt ist auch der Traum vom eigenen Studio gar nicht so schwer zu verwirklichen. Eine Existenzgründung mit einem eigenen Studio benötig nur etwas mehr Vorarbeit und Planung ...

Bevor Sie an ein eigenes Nagelstudio denken, sollten Sie Erfahrungen sammeln. Machen Sie zunächst ein Praktikum bei einem soliden, eingeführten Nagelstudio und suchen Sie sich viele verschiedene Umgebungsbedingungen, z.B. durch mehrere Kooperationen (wie oben angesprochen). Üben Sie Ihren Kundenumgang und Ihre Selbstorganisation und schauen Sie die Unternehmensorganisation von Ihren Kooperationspartnern ab.

Lernen Sie die Fahrzeiten, die Arbeitszeiten und die Terminwünsche Ihrer Kunden koordinieren und realistisch einzuschätzen und damit zugleich die wichtigsten Erfolgsbedingungen beherrschen.

Gründerseminar

Wenn Sie sich sicher sind, ein eigenes Studio eröffnen zu wollen, besuchen Sie zunächst ein Gründerseminar. Gründerseminare werden regelmäßig in allen größeren Gemeinden z.B. von den örtlichen Handelskammern, vom Ihrem örtlichen Arbeitsamt und ähnlichen Institutionen durchgeführt und sind sehr oft kostenlos. Wir raten dringend zu diesem Vorgehen! Zwar hat das Handwerk der Nagelmodellage tatsächlich noch immer einen goldenen Boden, - der beste Handwerker aber scheitert, wenn die kaufmännischen Rahmenbedingungen nicht stimmig sind. - Lassen Sie sich von Ihrem Vorhaben nicht abschrecken. Vieles ist vielleicht für Sie neu. Das meiste aber klingt zuerst viel komplizierter, als es dann tatsächlich ist, wenn Sie es erstmal angepackt haben!

Businessplan für ein Nagelstudio

Wollen Sie Ihren Schritt in die Selbständigkeit durch ein Darlehen für Existenzgründer oder durch eine Förderung durch das Arbeitsamt sichern, dann benötigen Sie in dem meisten Fällen einen Businessplan. 

Sie sollten vor dieser Aufgabe nicht zurückschrecken. Die Aufgabe, einen Businessplan zu erstellen, stellt für keinen Existenzgründer eine leichte und alltägliche Aufgabe dar. Dennoch lohnt sich die Arbeit in jedem Falle, denn die Arbeit an dem Businessplan hilft Ihnen, Ihre Entscheidung detailliert zu überdenken und Ihre Chancen und Risiken realistisch einzuschätzen. 

Holen Sie sich Unterstützung z.B. bei einem Gründerseminar, besorgen Sie sich die kostenlose CD vom Bundesministerium für Wirtschaft und sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater über Ihr Vorhaben. Unter Umständen hilft Ihnen auch der vorgefertigte Businessplan für Nagelstudios vom Gründerplan Verlag Leimkuhl, den Sie nur noch mit Ihren individuellen Daten ausgestalten müssen. 

Finanzierung

Beraten Sie sich mit Ihrer Hausbank und mit einem Steuerberater Ihres Vertrauens über die Möglichkeiten zinsgünstige öffentliche Darlehen z.B. von der KFW-Förderbank zu erhalten. Haben Sie den Eindruck, dass Ihre Hausbank Sie nicht erschöpfend über die Angebote der KFW informiert, sondern lieber ein Darlehen aus dem eigenen Hause verkaufen will, dann gehen Sie zu einer anderen Bank! 

Führen Sie diese Gespräche, bevor Sie Ihr Gewerbe für das Studio anmelden und bevor Sie irgendeinen anderen Vertrag in dieser Angelegenheit unterzeichnen (Mietvertrag, Franchising-Vertrag, etc.). Für viele attraktive Fördermittel der KFW-Bankengruppe ist Voraussetzung, dass das geplante Unternehmen noch nicht besteht!

Unterstützung durch das Arbeitsamt

Erhalten Sie Arbeitslosengeld oder Arbeitslosengeld II oder sind Sie von Arbeitslosigkeit aktuell bedroht, dann besteht unter Umständen auch die Möglichkeit, Unterstützung in Form von Überbrückungsgeld oder Startgeld von der Bundesagentur für Arbeit (Arbeitsamt) zu erhalten. Sprechen Sie also so früh wie möglich mit dem Fallmanager/Sachbearbeiter der für Sie zuständigen Agentur für Arbeit.

Partner

Im übrigen sollten Sie auch darüber nachdenken, sich vielleicht mit einem/einer Partner/in gemeinsam selbständig zu machen. Dadurch verbessern Sie nicht nur Ihre Leistungsfähigkeit, sondern auch Ihre Kreditwürdigkeit.

 


 

Egal, welches Ziel Sie in der professionellen Nagelmodellage verfolgen, unabhängig davon welchen beruflichen Weg Sie im Naildesign vielleicht einschlagen wollen: 

Das theoretische und handwerkliche Wissen, das Sie dafür benötigen, um im professionellen Nageldesign erfolgreich zu werden und zu bleiben, das erhalten Sie von TipTeam.

Ihr erster Schritt ist nur noch wenige Klicks weit entfernt ... 

 

© 2005 by TipTeam, Hannover

  

 
Startseite
Warum einsteigen
Ausbildung  
Über TipTeam
Seminare
 
Service
Kontakt
Shop
Impressum

vorhergehende Seite:
Aufgaben in der Nagelmodellage Seite drucken ... Im Angebot von TipTeam suchen ... nächste Seite:
Die Ausbildung zur Nageldesignerin im Allgemeinen

Web-Design by ProTag.de 
TipTeam
Inhaber Elsa Hinze
Seumestraße 1a
30161 Hannover
Tel.: 07000-TipTeam
oder 07000-847 83 26
Ausbildung und Fortbildung im Nageldesign
Diese Seite merken ... Social Bookmarking Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diese Seite empfehlen ...