TipTeam - der erste Schritt
in die Praxis der professionellen
Nagelmodellage
Checkliste TipTeam-Antworten Kosten & Förderung

 

Checkliste:
Ausbildungsangebote im Nageldesign

letzte Aktualisierung: 03.12.2005

Die folgenden Kriterien sollten Sie prüfen, bevor Sie sich für ein Ausbildungs- oder Fortbildungsangebot in der Nagelkosmetik entscheiden ...

Was kostet die Ausbildung?

(1.) Sind die Ausbildungskosten klar und unmissverständlich dargestellt und nachvollziehbar?

(2.) Sind sog. Nebenkosten oder andere kostenpflichtige Voraussetzungen für die Teilnahme Bedingung?

Schauen Sie genau hin, 
bevor Sie sich entscheiden ...

(3.) Gibt es variable Preis-Bestandteile oder handelt es sich um Festpreise? 

(4.) Welche Kosten entstehen durch Lehrgangs- oder Studienmaterial, Prüfungen,Berufsbekleidung, Fahrtkosten und Übernachtungskosten? 

(5.) Wie sind die Kosten zu entrichten? (Ratenzahlung, Gesamtbetrag, Zeitpunkt) 

(6.) Wie sind die Rücktrittsbedingungen? 

(7.) Haben Sie Aussichten auf eine Förderung durch das Arbeitsamt? Entspricht der von Ihnen ausgewählte Bildungsträger den Anforderungen des Arbeitsamtes wenn Sie z.B. einen Bildungsgutschein nach  85 SGB III einlösen oder eine Trainingsmaßnahme nach  48 SGB III durchführen wollen?

Wie wird die Qualität der Ausbildung oder Fortbildung sicher gestellt?

(8.) Welche Qualifikationen hat das Lehrpersonal? 

(9.) Wie viele Teilnehmer kommen auf einen Dozenten? 

(10.) Wie groß sind die Lerngruppen? 

(11.) Können Erfahrungen in der Aus- oder Fortbildung nachgewiesen werden? 

(12.) Sind Dauer, Inhalte und Ziele der Aus- oder Fortbildung nachvollziehbar und schriftlich, möglichst sogar im Rahmen der Vertragsunterlagen beschrieben? 

(13.) Gibt es unverbindliche und kostenlose Schnupperkurse? 

(14.) Gibt es einen Lehrplan, den Sie vorab einsehen können?

(15.) Stehen die Ausbilder auch nach dem Abschluss der Ausbildung für Fragen zur Verfügung und was kostet dieser Service?

Wie wird der Praxisbezug hergestellt?

(16.) Wie lange und wie oft können Sie selbst mit den verschiedenen Werkstoffen arbeiten?

(17.) Wie und wann überprüft der Anbieter die Anforderungen des Marktes? 

(18.) Wann wurde das Schulungskonzept das letzte Mal verändert und an neue Marktbedingungen angepasst?

(19.) Wie weit ist die Haupttätigkeit des Ausbildungsunternehmens von Ihrer eignen Zieltätigkeit entfernt?


Mit den Fragen in unserer kleinen Checkliste folgen wir den Empfehlungen des Bundesinstitutes für Berufsbildung (BiBB), die vom BiBB in einer 30-seitigen Broschüre ausführlich dargestellt werden. An einigen Stellen haben wir die Vorschläge des BiBB ergänzt und an anderen Stellen haben wir etwas weggelassen, um die Liste für die besonderen Bedingungen in der Nagelkosmetik anzupassen.

Unter dem Titel "Checkliste Qualität beruflicher Weiterbildung" kann das Original der Liste des BiBB auch online eingesehen werden. Außerdem bietet das BiBB auf seinen Internetseiten auch einen Download der Broschüre als PDF-Dokument an (30 Seiten, 126 KB).


Die Fragen in dieser Checkliste beantwortet TipTeam hier ...

 

© 2005 by TipTeam, Hannover

  

 
Startseite
Warum einsteigen
Ausbildung  
Über TipTeam
Seminare
 
Service
Kontakt
Shop
Impressum

vorhergehende Seite:
Die Ausbildung zur Nageldesignerin im Allgemeinen Seite drucken ... Im Angebot von TipTeam suchen ... nächste Seite:
TipTeam beantwortet Fragen der Checkliste...

Web-Design by ProTag.de 
TipTeam
Inhaber Elsa Hinze
Seumestraße 1a
30161 Hannover
Tel.: 07000-TipTeam
oder 07000-847 83 26
Ausbildung und Fortbildung im Nageldesign
Diese Seite merken ... Social Bookmarking Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Diese Seite empfehlen ...